Gekommen um zu bleiben

// 1. Juni 2010

Weltweit gibt es derzeit ca. 200 Millionen Blogs. Da stellt sich aus globaler Sicht gleich mal die Frage, ob denn jemand auf den Blog von Stefan Heinisch gewartet hat. Wohl nicht. Trotzdem ist er nun da. Er trägt den Namen Illustro und wird fortan so etwas wie mein permanentes, persönliches Online-Tagebuch sein mit dem Ziel, möglichst viel “Value” in meine Geschichten & Schilderungen zu verpacken. Ob mir das auch immer gelingt, bleibt abzuwarten.

Als Geschäftsführer der Bad Kleinkirchheimer Tourismus Marketing GmbH beschäftige ich mich schon einige Zeit mit dem Thema Blog & Social Media und ich war bei meinen ersten Kontakten mit der Thematik nicht sofort von der Wichtigkeit und Wirkung der neuen Online-Taten überzeugt. Seit gut einem Jahr aber sammeln wir nun als motiviertes Team Erfahrungen innerhalb eines ehrgeizigen Korridors, den wir für uns selbst definiert haben. Dabei nimmt unser Bad Kleinkirchheim Blog eine ganz zentrale Funktion ein. Tamara Scheiflinger sorgt fast rund um die Uhr für den kontinuierlichen roten Social Media Faden der Nockberge.

Meine (wenn man sie so nennen darf) “Social Media-Ziehväter” sind Martin Schobert und Ed Wohlfahrt, in weiterer Folge auch Reinhard Lanner. Sie alle haben in vielen Einzelgesprächen und Präsentationen das nötige Bewusstsein für meine ganz persönliche Reise in neue Onlinesphären gefördert. Dafür möchte ich hier noch mal Danke sagen.

Worin liegt aber meine Motivation für einen eigenen Blog?

Dr. Peter Kruse sprach erst kürzlich in einem KURIER-Interview am 4.5.2010 von den Web-Nutzungsgruppen “Digital Visitors” und “Digital Residents”. Bei dieser Gelegenheit konnte ich feststellen, dass ich wohl der zweiten Gruppe zuzuordnen bin, da ich “nicht mehr zwischen persönlichem und online geführtem Gespräch unterscheide” und mit meiner Identität voll ins Web gezogen bin (v.a. in die Residenzen namens Facebook, Twitter, YouTube & Xing). Helmut Spudich wiederum warnt in “Der Standard” (Karriereteil, 3.4.2010) vor Bewerbern und Personalchefs, die keine Online-Spur hinterlassen haben. Und nicht nur der Kommunikationschef des Davoser Weltwirtschaftsforums Matthias Lüfkens hält soziale Netze wegen ihrer Dialogmöglichkeit längst für unverzichtbar. Da bin ich voll bei ihm. Meine Botschaft: Ich bin gekommen, um zu bleiben!

Über welche Themen werde ich hier sprechen?

“Tourissimo” steht für einen kritischen Blick auf die Branche. Großteils mit Bezug auf aktuelle Geschehnisse in der österreichischen Tourismuswirtschaft, aber manchmal auch über den Tellerrand in artverwandte Wirtschaftsbereiche blickend. Nebenbei nutze ich Tourissimo für meine Erfahrungen als nebenberuflich Lehrender an der Fachhochschule.

“Frischluftkultur” ist der Themenrahmen für all meine Leidenschaften in Zusammenhang mit Outdoor-Aktivitäten (v.a. Rennrad- & Mountainbike, Skifahren) sowie Reisen. Dabei liegt mein Fokus nicht auf Hotelkritik oder Wanderfotos, sondern auf den wahren “Hidden Secrets”, dem sozio-kulturellen Qualitäts-Epizentrum jeder guten Urlaubsreise.

“Passione Alfa” steht für emotional-leidenschaftliche und äußerst subjektive Geschichten und Erzählungen, die sich rund um die Automobilmarke Alfa Romeo ereignen. Mit der zweiten großen Liebe meines Lebens, meiner Giulia Super 1.6, bin ich aber selbst auch bei Oldtimerveranstaltungen am Start.

“Vernetztes” illustriert Vorgänge und Phänomene der virtuellen Web-Welt. Und mir ist ganz egal ob das irgendwer da draußen 1.0 oder 2.0 oder sonst wie nennt.

Näheres zur Blog- & Social Media-Strategie Bad Kleinkirchheims gibt es hier.

Und im Portrait (bzw. vor der Linse) bei den Blöggern: http://bloegger.at/2010/12/blogger-vor-der-linse-stefan-heinisch




Beitrag auf Facebook kommentieren



3 Kommentare zu “Gekommen um zu bleiben”

  1. gutsyheron sagt:

    viel erfolg freu mich schon auf viele spannende touristische geschichten…

    btw… nice wordpress theme, well done.

  2. Ed Wohlfahrt sagt:

    Glück auf Stefan! Und danke für die freundliche Erwähnung!

  3. Reinhard Lanner sagt:

    Lieber Stefan, vielleicht hat die Welt nicht auf das Blog gewartet, ICH freu mich aber schon auf Deine Ein- und Ansichten. Alles Gute!

Hinterlassen Sie einen Kommentar